Im Frühjahr 2014 hat die AnthroMed gGmbH mit dem internationalen Fachbereich Anthroposophische Kunsttherapien eine Vereinbarung über eine Nutzung der Marke AnthroMed Kunsttherapien geschlossen.

Die Nutzung der Marke steht allen Anthroposophischen Kunsttherapeuten zur Verfügung, die eine anerkannte Anthroposophische Kunsttherapie-Ausbildung mit Diplom abgeschlossen haben und einem nationalen Anthroposophischen Kunsttherapie-Berufsverband angeschlossen sind, der sich vertraglich mit der AnthroMed gGmbH verbunden hat.

Was ist Anthroposophische Kunsttherapie?

Die anthropsophischen Kunsttherapien sind ein wichtiger, integrierter Bestandteil der Anthroposophischen Medizin und befinden sich in ständiger Weiterentwicklung durch die Zusammenarbeit von Ärzten, Künstlern und Therapeuten. Die Therapien umfassen die Kunstrichtungen Malen und Zeichnen, Musik, Singen, Plastizieren und Sprachgestaltung, jede mit eigenen differenzierten Medien, Prozessen und therapeutischen Wirkungen arbeitend.
Die anthroposophischen Kunsttherapien sind wichtiger integrierter Bestandteil der Anthroposophischen Medizin.

Sie gründen auf einer geschulten ganzheitlichen Wahrnehmung und eine die Individualität würdigende Behandlung des Menschen durch künstlerische Mittel und Prozesse, basierend auf einer therapeutischen Beziehung.
Die heilende Wirkung des aktiven künstlerischen Gestaltens wird dadurch ermöglicht, dass im künstlerischen Tun Gesetzmässigkeiten wirksam werden, wie wir sie auch im Menschen selber finden und wahrnehmen können, zum Beispiel als aufbauende oder abbauende, verfestigende oder lösende, anregende oder beruhigende, bildhafte oder lauschende Elemente. Und wie wir sie auch in Krankheitsprozessen, als Einseitigkeiten ausgeprägt, wiederfinden.

Die Patientinnen und Patienten werden durch die Therapie begleitet und angeregt, selber aktiv schöpferisch in den Krankheitsprozess einzugreifen und sich gesundende Ressourcen zu erschliessen. Dieser Weg zum Selber-Gestalten am eigenen, durch die Krankheit herausgeforderten Schicksal, ist eines der zentralen Motive im Verlauf einer Kunsttherapie als Basis zur Heilung. Im Verständnis anthroposophischer Menschenkunde kann durch die Kunsttherapie auf die körperlichen, vital-physiologischen, seelischen und geistigen Funktionen gewirkt werden.

Folgende nationale Berufsverbände für Anthroposophische Kunsttherapie haben sich bisher der Markennutzung angeschlossen:

Großbritannien
Schweden

Die Therapien umfassen die Kunstrichtungen Malen und Zeichnen, Musik, Singen, Plastizieren und Sprachgestaltung, jede mit eigenen differenzierten Medien, Prozessen und therapeutischen Wirkungen arbeitend.